Personalgewinnung mit LinkedIn

Mit mehr als 750 Millionen Nutzern in mehr als 200 Ländern ist LinkedIn eine der größten Social-Media-Plattformen, um Kontakte im Business-Bereich zu knüpfen. Dabei lassen sich bei LinkedIn nicht nur Stellenangebote veröffentlichen und potenzielle Kandidaten ansprechen, sondern man kann sich auch miteinander vernetzen und über aktuelle Themen austauschen.

Künstliche Intelligenz in der Personalauswahl

Fachkräfte sind immer schwieriger zu finden. Um geeignete Mitarbeiter zu rekrutieren, wird der Prozess der Bewerberauswahl aufwendiger gestaltet, wodurch jedoch Stellen nicht so schnell besetzt werden können. Doch die Digitalisierung macht auch im Bereich der Personalauswahl keinen Stopp.

Vorurteile sind menschlich, demgegenüber versprechen viele KI-Unternehmen durch den Einsatz ihrer Software den Bewerbungsprozess objektiver, schneller und vorurteilungsfreier zu gestalten.

Passive Kandidaten über die sozialen Medien erreichen

Die Zeiten, in denen man sich auf Stellenanzeigen in Zeitungen oder allein auf Online-Stellenbörsen verlassen kann, sind vorbei. Durch den Wandel vom Arbeitgeber- zum Arbeitnehmermarkt sind Unternehmen gefordert in dem Bereich Personalmarketing neue Wege einzuschlagen.

Die Zahl der Talente, die passiv nach einem neuen Job suchen, liegt laut Experten bei etwa 80 %. Gerade über die sozialen Medien haben Unternehmen große Chancen, genau diese Kandidaten zu erreichen.

Künstliche Intelligenz im Mittelstand

Die Digitalisierung im Mittelstand ist auf dem Vormarsch und gewinnt immer mehr an Bedeutung. Die künstliche Intelligenz (KI) wird hierbei zu einem wichtigen Werkzeug, um betriebliche Prozesse und bestehende Produkte zu optimieren oder neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. In vielen deutschen Großunternehmen wird sie längst mit großem Erfolg eingesetzt, doch wie relevant sind KI-Lösungen für den deutschen Mittelstand, das auch als „Rückgrat“ der deutschen Volkswirtschaft gilt?