Formen von Mitarbeitergesprächen

Mitarbeitergespräche in einem Unternehmen haben eine sehr große Relevanz. Sie stärken nicht nur das Vertrauen zwischen den Mitarbeitern, sondern auch gegenüber der Vorgesetzten. 

Der wichtigste Aspekt für eine positive Resonanz ist die richtige Kommunikation.

Alle Gesprächsteilnehmer sollten sich auf das Gespräch zuerst ausführlich vorbereiten und passende Gesprächsthemen sammeln. Im Zuge dessen sollte ein passender Zeitpunkt für das Gespräch gefunden werden.

Doch wenn es nun zu dem Gespräch kommt, stellt sich die Frage, welche Art von Mitarbeitergespräch ist nun die Beste? 

Mitarbeitergespräch

Mit der richtigen Kommunikation zum Vertrauen.

Kommunikation spielt innerhalb von Unternehmen eine wichtige Rolle. Sie hilft bei der Vermittlung von Daten, dem Austausch von Geschehenen und der Lösung von Problemen. Aber wie genau sollten Mitarbeitergespräche ablaufen und welchen Zweck sollten sie erfüllen?

Feedbackkultur

Feedbackkultur zum aktiven Wachstum. 

Feedback innerhalb eines Unternehmens ist geprägt von wechselseitigem Vertrauen und  Kommunikation. Der Kern hierbei liegt darin, dass Mitarbeiter sich funktionsübergreifend  regelmäßig Rückmeldungen geben über ihren Leistungen, dem Verhalten und der Wirkung  nach außen geben. Dies sorgt für eine klare Transparenz im Unternehmensklima.  Das Ziel ist hierbei das Wachstum des Unternehmens voranzutreiben. Feedback sollte nicht bedeuten andere überwiegend negativ zu kritisieren. Vielmehr geht es darum den anderen  zu helfen und sich weiterzuentwickeln. 

Erfolgskultur im Unternehmen

Die Erfolgskultur. Sie ist tief im Unternehmen verankert und bestimmt den Umgang mit Erfolgen und Misserfolgen im Unternehmen. Dabei erfordert eine nachhaltige Kulturarbeit einen hohen Aufwand – doch sie zahlt sich aus. Die eigenen Mitarbeiter sind leistungsstärker, die Kundenzufriedenheit erhöht sich und die Rentabilität steigt.

Die Erfolgskultur trägt maßgeblich zur Mitarbeiterbindung bei und schafft einen Vorsprung im „War for Talents“. Doch was genau macht eine Erfolgskultur aus und wie lässt sie sich definieren und umsetzen?