Machine Learning (Maschinelles Lernen)

Maschinelles Lernen wird immer wieder im Zusammenhang mit Künstlicher Intelligenz (KI) genannt. Heutzutage finden sich selbstlernende Programme immer häufiger in normalen Produkten und Lösungen wieder. So gesehen wird unser Alltag immer mehr von intelligenten Programmen bestimmt, die aus Daten lernen und Gelerntes verallgemeinern. Das beste Beispiel ist die Spracherkennung bei Smartphones, die im wesentlichen von Machine-Learning-Algorithmen gesteuert werden.

Wie starte ich mit dem Einsatz von KI?

In vielen Bereichen bietet die Nutzung von künstlicher Intelligenz (KI) ein hohes Potenzial. Auch kleine und mittelständische Unternehmen können von dem technologischen Fortschritt profitieren.

Künstliche Intelligenz in der Personalauswahl

Fachkräfte sind immer schwieriger zu finden. Um geeignete Mitarbeiter zu rekrutieren, wird der Prozess der Bewerberauswahl aufwendiger gestaltet, wodurch jedoch Stellen nicht so schnell besetzt werden können. Doch die Digitalisierung macht auch im Bereich der Personalauswahl keinen Stopp.

Vorurteile sind menschlich, demgegenüber versprechen viele KI-Unternehmen durch den Einsatz ihrer Software den Bewerbungsprozess objektiver, schneller und vorurteilungsfreier zu gestalten.

Künstliche Intelligenz im Mittelstand

Die Digitalisierung im Mittelstand ist auf dem Vormarsch und gewinnt immer mehr an Bedeutung. Die künstliche Intelligenz (KI) wird hierbei zu einem wichtigen Werkzeug, um betriebliche Prozesse und bestehende Produkte zu optimieren oder neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. In vielen deutschen Großunternehmen wird sie längst mit großem Erfolg eingesetzt, doch wie relevant sind KI-Lösungen für den deutschen Mittelstand, das auch als „Rückgrat“ der deutschen Volkswirtschaft gilt?