Erfolgskultur im Unternehmen

Die Erfolgskultur. Sie ist tief im Unternehmen verankert und bestimmt den Umgang mit Erfolgen und Misserfolgen im Unternehmen. Dabei erfordert eine nachhaltige Kulturarbeit einen hohen Aufwand – doch sie zahlt sich aus. Die eigenen Mitarbeiter sind leistungsstärker, die Kundenzufriedenheit erhöht sich und die Rentabilität steigt.

Die Erfolgskultur trägt maßgeblich zur Mitarbeiterbindung bei und schafft einen Vorsprung im „War for Talents“. Doch was genau macht eine Erfolgskultur aus und wie lässt sie sich definieren und umsetzen?

Unternehmenswerte

Unternehmenswerte sind wichtig. Sowohl intern als auch extern. Gerade im Bewerbungsprozess spielen sie eine große Rolle. Rund ¾ der Talente würden sich nicht bei einem Unternehmen bewerben, dessen Werte nicht mit dem eigenen übereinstimmen.

Unternehmenswerte müssen gelebt werden. Sie müssen wie eine Marke kommuniziert werden. Sonst verpasst man seine Chance im „War for Talents“. Denn gerade Unternehmen mit erfolgreich definierten und in die Praxis umgesetzten Werten liegen auf der Überholspur.

Mitarbeiterbindung

Das Gewinnen von neuen Mitarbeitern ist nur ein Schritt. Doch wie bindet man diese langfristig an das eigene Unternehmen?

Um Mitarbeiter erfolgreich an ein Unternehmen zu binden, ist mehr nötig als ein attraktives Gehalt. Eine gesunde Work-Life-Balance oder Weiterbildungsmöglichkeiten sind für viele Arbeitnehmer von genau so hoher Bedeutung.

Als Arbeitgeber kann man aktiv zum Wohlbefinden der eigenen Mitarbeiter beitragen. So lassen sich vor allem talentierte Fachkräfte lange binden. Doch was genau versteht man eigentlich unter Mitarbeiterbindung und warum ist sie so wichtig?

Employer Branding auf Twitter

Arbeitgebern stehen heute eine Vielzahl von Tools und Netzwerken für das Employer Branding zur Verfügung. Eines davon ist Twitter. Dabei wurde die Plattform ursprünglich gar nicht für diesen Zweck entwickelt. Trotzdem bietet das Netzwerk viel Potenzial, um die eigene Arbeitgebermarke zu stärken.