Mitarbeiterbenefits

Ob KMU oder Großkonzern – Mitarbeiterbenefits eigenen sich für Unternehmen jeder Größe und sind von großer Bedeutung. Gerade in den Zeiten des Fachkräftemangels können Vorteile für Arbeitnehmer der ausschlaggebende Grund sein, der einen Bewerber dazu bewegt, sich für ein Unternehmen zu entscheiden.

Wer also noch keine Mitarbeitervorteile anbietet und in seinen Stellenausschreibungen aufführt, für den wird es jetzt Zeit.

Das perfekte Anforderungsprofil

Das Anforderungsprofil ist eines der wichtigsten Bausteine einer Stellenanzeige. Das Bild eines idealen Kandidaten wird hierdurch vorab definiert und festgelegt. Im gesamten Prozess der Personalgewinnung gibt es Orientierung und ist die Entscheidungsgrundlage für Personaler.

Es hilft Kandidaten, sich ein genaueres Bild von der ausgeschriebenen Position zu machen und hilft ihnen, zu entscheiden, ob er diesem gerecht wird.

Doch wie sieht das perfekte Anforderungsprofil aus? Was gehört unbedingt rein und wie findet man heraus, welche Anforderungen wirklich relevant sind?

Worauf kommt es bei einer Stellenanzeige an?

Potenzielle Bewerber verweilen durchschnittlich 30 Sekunden auf einer Stellenanzeige. Vor allem Header und Titel werden genauer betrachtet, bevor eine Stellenanzeige weggeklickt wird. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Anzeige in den ersten Sekunden überzeugt.

Doch wie sollte eine Stellenausschreibung grundsätzlich aussehen, um Aufmerksamkeit und die gewünschten Bewerber zu erreichen?

Personalgewinnung mit Google for Jobs

Die Suche nach einer geeigneten Stelle kann für viele Bewerber oft ein aufwendiger Prozess sein. Meist müssen viele verschiedene Jobbörsen nach passenden Anzeigen durchsucht werden. Genau das hat Google auch festgestellt und sich dieses Problem zunutze gemacht.

Mit Google for Jobs sammelt der Suchdienst alle verfügbaren Stellenausschreibungen an einem Ort gebündelt zusammen. Und das an einem Ort, wo die Jobsuche in den meisten Fällen als Erstes beginnt: bei der Eingabe in die Google-Suche selbst.

Personalgewinnung mit Google-Ads

Das Ziel von Personalern ist es, auf einem stark umworbenen Markt Stellenanzeigen ohne großen Streuverlust an passende Kandidaten auszuspielen. Stellenportale und Zeitungen erfüllen diesen Anspruch jedoch lange nicht mehr.

Dahingegen gibt es jeden Monat allein in Deutschland mehr als 70 Millionen Suchanfragen zum Thema „Jobs“ auf Google. Dabei hat die Suchmaschine einen Marktanteil von über 95 % in der mobilen Suche und 86 % in der Desktop-Suche und ist somit der ungeschlagene Marktführer.